Jetzt Rabatte sichern Zum Sale
Aktion startet in:
  • 00
    Tagen
  • 00
    Stunden
  • 00
    Minuten
  • 00
    Sekunden
Boniversal

Boniversal

l Verschlüsselt
43 Downloads

Version:

49,00 €  * / pro Monat
    damn725293655279m
  • 1.2.5
  • 28.09.2018
  • de_DE
  • von digital art media nova GmbH
  • 5.0.0 – 5.0.4
    5.1.0 – 5.1.6
    5.2.0 – 5.2.27
    5.3.0 – 5.3.7
    5.4.0 – 5.4.6
Mit diesem Plugin können Sie die Bonitätsprüfung mithilfe des VERITA Score der Creditreform... mehr

Produktinformationen

Mit diesem Plugin können Sie die Bonitätsprüfung mithilfe des VERITA Score der Creditreform Boniversum GmbH in den Shop integrieren, um Betrugsfällen vorzubeugen. Für die Nutzung des VERITA Score ist ein Account bei der Creditreform Boniversum GmbH zu beantragen, unter https://www.boniversum.de/loesungen/kontakt-fuer-unternehmen/ können Sie Kontakt für die Erstellung eines Accounts aufnehmen.

Sie benötigen folgende Daten:

Kundennummer

Passwort

Entscheidungsmatrix


Features:

Es kann zwischen vor- und nachgelagerter Prüfung ausgewählt werden. Bei der vorgelagerten Prüfung werden die Zahlungsarten ausgeblendet, welche für den Nutzer nicht zur Verfügung stehen sollen. Bei der nachgelagerten Prüfung wird im Bestellabschluss bei Verwendung einer unsicheren Zahlungsart die Bonität geprüft und bei einer nicht zur Verfügung stehenden Auswahl eine Fehlermeldung ausgegeben.

Voll konfigurierbare Matrix-Einstellung, jeweils für die vor- und nachgelagerte Prüfung, mit der die Entscheidungsmatrix wie von Creditreform Boniversum GmbH vorgegeben nachgebildet werden kann. Zahlungsarten können verschiedenen Ausgabegruppen (Vorkasse, Sicher, Alle, Unsicher) zugeordnet werden, welche in der Entscheidungsmatrix platziert werden. Logging der Anfragen und der ausgegebenen Zahlungsarten, welche direkt über das Backend eingesehen werden können.

Optionales Zuschalten des Geburtstagsformulars inkl. Pflichtfeldangabe. Automatisches Einblenden einer AGB-Checkbox im Warenkorb, um die Integration rechtskonform einzubauen.

Kurz & knapp:

  • einfache Installation über den Shopware-Plug-in-Manager
  • mehr Umsatz durch die Option „Rechnungskauf“
  • Erhöhung der Conversionrate
  • Abbruchquoten im Bestellprozess werden minimiert, da die Option „Kauf auf Rechnung“ angeboten werden kann
  • das Risiko von Zahlungsausfällen wird minimiert
  • Bonitätsprüfung in Echtzeit – rund um die Uhr
  • integrierte Adressprüfung und Adressverifizierung
  • ausführliche Log-Funktion
  • Sie entscheiden bei welchem Risiko Sie Ihrem Kunden welche Zahlungsart anbieten
  • Sie entscheiden, ob Sie eine vorgelagerte oder nachgelagerte Abfrage wünschen
  • kosteneffizient da Sie bei der nachgelagerten Bonitätsprüfung bestimmte Zahlungsarten aus der Abfrage ausschließen können (bei Vorkasse zum Beispiel)
  • weitere Informationen finden Sie im boniversal-Handbuch.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr

Kundenbewertungen

Durchschnittliche Kundenbewertung aus 1 Bewertungen:

Gesamt (1)
Funktionalität
Bedienung
Dokumentation
Support

Rund 20% Zahlungsausfall beim Einsatz von Boniversal

21.09.2018

Wir haben bei uns im Unternehmen den Rechnungskauf von Creditreform und Boniversal eingesetzt jedoch außer Spesen nix gewesen.

Ende Juni 2018 haben wir alles nach Anleitung und Unterstützung vom Support Boniversal eingerichtet. Sofort nach der Einrichtung wurde der Rechnungskauf sehr gut angenommen. Unser Umsatz mit Rechnungskauf hatte sich innerhalb von 1 Woche um 30% erhöht. Soweit Top.

Nach ca . 8 Wochen die ersten Probleme. Über 20% der Kunden zahlen nicht obwohl im Boniversal die Bonität der meisten dieser Kunden Sehr gut ist. Nach Rücksprache mit Boniversal und Creditreform suchte man nur Ausreden was wir alles machen sollen damit es besser wird.

Dies bringt uns hier auch nicht weiter weil das Plugin alle wichtigen Risiko Einstellung nicht bietet Wie z.B. Stoßbetrug, Adressbetrug, Kreditlimit je Kundenkonto und und und...

Jetzt fragen wir uns was soll uns das Plugin bieten wenn das Schätzen von der Bonität genauso gut wäre...

Fazit: Absolut nicht empfehlenswert. Nutzt lieber Rechnungskauf per Paypal oder Heidelpay für Rund 1,5% das ist auf Dauer günstiger und funktioniert.

Gesamt
Funktionalität
Bedienung
Dokumentation
Support
digital art media nova GmbH
23.10.2018

Guten Tag Herr Schneider,

es tut uns leid, dass Sie mit dem Boniversal Plugin nicht zufrieden sind. Uns scheint hier jedoch ein Missverständnis bezüglich des Funktionsumfangs vorzuliegen. Das Boniversal Plugin ist ein reines Auskunftsprodukt. Die von Ihnen vermissten Features konnte das Plugin zum Zeitpunkt Ihres Tests noch nicht liefern. Wir entwickeln das Plugin jedoch ständig weiter.

Diese Features waren zum Zeitpunkt Ihres Tests aktiv und in vollem Umfang funktionsfähig:

- Bonitätsabfragen schnell und in Echtzeit durchführen
- Adressvalidierungen sowie Personenidentifizierungen
- Erstellung von Black- und Whitelists
- Blockierung von Stoßbetrug-Versuchen und vieles mehr

In der Produktbeschreibung sowie im Boniversal Handbuch informieren wir ausführlich über den kompletten Funktionsumfang.

Die von Ihnen vermisste Funktion zur Blockierung von Stoßbetrug-Versuchen, um Mehrfachbestellungen an die gleiche Adresse unterhalb des eingetragenen Limits verhindern zu können, wurde bereits im Update vom 03.09.2018 hinzugefügt, deshalb können wir Ihre Bewertung nicht nachvollziehen und es wundert uns doch sehr, dass genau diese Funktion nach dem Update als Mangel am Plugin aufgeführt wird.

Die von Ihnen gewünschte allgemeine Kontolimitierung kann nicht sicher durchgeführt werden, da diese durch Gastkonten einfach ausgehebelt werden könnte.

Des Weiteren bemängeln Sie das Fehlen der Risikoeinstellung gegen Adressbetrug. Dieses Feature kann allerdings schon von Beginn an genutzt werden, indem die Matrix des Plugins entsprechend konfiguriert wird und bspw. nur noch identifizierten Personen unsichere Zahlungsarten anbietet.

Wir entwickeln unser Boniversal Plugin stets nach den Wünschen und Anforderungen unserer Kunden weiter, somit kommen immer neue Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten hinzu. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich die Zeit nehmen und das System nach Ihren Anforderungen konfigurieren und testen, bevor Sie es produktiv einsetzen.

Eine Erhöhung der Zahlungsausfälle durch unser Plugin, wie Sie es schildern, ist uns nicht bekannt.

Bei Installations- und Konfigurationsproblemen können Sie auch gerne unseren Support in Anspruch nehmen.

Viele Grüße
digital art media nova GmbH

Installationsanleitung

  1. Installation über den Plugin Manager

Aktivieren Sie das Plugin und laden Sie das Backend neu. Zusätzliche Konfigurationen können Sie im Menü "Einstellungen" unter Boniversal vornehmen.

Details zu den Einstellungsmöglichkeiten finden Sie im boniversal-Handbuch.

Änderungen

Version 1.2.5

Bugfix für 1.2.4:
In bestimmten Fällen konnte es im Frontend zu einem Fehler führen, welcher in dieser Version behoben wurde.

Version 1.2.4

Feature: Blockierung von weiteren Bestellungen an die gleiche/ähnliche Lieferadresse kann nun über das Plugin verhindert werden, um damit Stoßbetrug abfangen zu können. Zuvor war es möglich, dass eine Bestellung aufgrund eines niedrigen Warenkorbes durchgelassen wurde und so Mehrfachbestellungen auch möglich waren, wodurch ein Käufer das Warenkorblimit in der Matrix umgehen konnte.
Bugfix: Nachgelagerte Prüfung funktionierte nicht mit dem Shopware eigenen Kauf auf Rechnung (bedingt durch die Anpassung im Update 1.2.3)

Version 1.2.3

Anpassung der Nachgelagerten Prüfung im Checkout Prozess.
Heidelpay Zahlungen wurden zum Teil trotz Ablehnung nicht abgebrochen.

Version 1.2.2

Bugfix für Themekompilierung im CLI-Modus

Version 1.2.1

Löschfunktionen für das allgemeine Log, Anfragelog und Anfragen im Backend hinzugefügt. Weitere Details hierzu finden Sie im Boniversal Handbuch.

Version 1.2.0

Bugfix: Auf der Warenkorbseite führte der AGB-Check zu einer fehlerhaften Weiterleitung auf die Startseite

Version 1.1.9

Bugfix für nicht vorhandene Kundennummern. Je nach System konnte es vorkommen, dass die Kundennummer noch nicht verfügbar war und durch das Plugin eine fehlerhafte Abfrage an Boniversum gestellt wurde, welche dazu führte, dass der Nutzer nicht geprüft wurde. Das Plugin gibt nun an dieser Stelle die Emailadresse anstatt der Kundennummer aus.

Version 1.1.8

Auswahl ob Rechnungs & Lieferadresse abweichend sind in den Plugineinstellung hinzugefügt. Es wird in diesem Fall nur die Rechnungsadresse geprüft. Blacklisten für Adressen prüfen von nun an beide Adressen.

Warenkorbhöhe wird nun in den Allgemeinen Log aufgeführt.

Wechsel der Zahlungsart wurde in bestimmten Fällen nicht korrekt gespeichert, was in dieser Version behoben wurde.

Black & Whitelist von Kunden wurde komplett überarbeitet, da bei vielen Einträgen die Ansicht im Backend nicht mehr aufgerufen werden konnte. Die Black & Whitelistdaten werden nun als Attribute bei den Kunden gespeichert. Wenn Sie vorher Daten in der Black- & Whitelist für Kunden hatten verwenden Sie bitte den "Blacklist Migrator" unter "Einstellungen>boniversal>Blacklist Migrator", testen Sie am Besten vorab in einem separaten System wie groß die Stapelgröße sein darf und ob alles korrekt verschoben wird.

Kompatibilität ab Shopware 5.3.0


Version 1.1.7

Zusätzliche Unterstützung für weitere Anreden: "mr,ms,Herr,Frau,Mr.,Ms.,Dr.,Prof." werden nun entsprechend unterstützt.

Version 1.1.6

Zusatz zu 1.1.5, Nutzerdaten wurden nicht durch Shopware bereitgestellt.

Version 1.1.5

Shopware stellte die Nutzervariablen direkt nach der Registrierung nich an der Stelle zur verfügung, wie es nach einem normalen Login der Fall war, was dazu führt, dass der Shopkunde an dieser Stelle nicht geprüft werden konnte und somit alle Zahlungsarten sehen konnte. Dies ist nun behoben, indem die Datenanfrage komplett überarbeitet wurde.

Version 1.1.4

Zusätzliche Blacklist für Straßennamen hinzugefügt. Hiermit können bestimmte Straßennamen ausgeschlossen werden, um z.B. Packstationen oder Postfilialen abzufangen.

Version 1.1.3

  • Funktionalität für Black & Whitelisting hinzugefügt.
  • Automatische Nachfrage zum Cache leeren, wenn installiert oder geupdatet wird.

Version 1.1.2

CLI-Fehler: Wenn der Themecache über die Kommandozeile neu generiert werden sollte, wurde durch das Plugin ein Fehler erzeugt, wodurch der Prozess nicht weiter lief. Dies ist mit dieser Version behoben.

Version 1.1.1

Bei nicht vorhandener Eingabe des Geburtstages, kann die Abfrage nun dennoch in der Datenbank gespeichert werden, ohne einen Fehler auszugeben.

Version 1.1.0

Bugfix: AGB im Warenkorb wechselt das Pflichtfeld entsprechend der Einstellung im Plugin.

Version 1.0.9

AGB-Option hinzugefügt: Im Plugin kann nun ausgewählt werden, ob die AGB im Warenkorb angezeigt werden sollen, oder nicht.

Abfrage-Dubletten (Bugfix): Ein Fehler im Abgleich mit vorhandenen Abfragen führte dazu, dass unter bestimmten Vorraussetzungen, Abfragen mit der gleichen Adresse abgesendet wurden.

Debug-Log: Die logging Funktion des Plugin schreibt nun in die Log-Dateien von Shopware (Dateien liegen unter  /var/logs/plugin_production*.log).

Version 1.0.8

Subshop Kompatibilität hinzugefügt. Das Plugin kann pro Subshop aktiviert, bzw. deaktiviert werden.

Version 1.0.7

Zusätzliche Konfiguration für Adressen außerhalb von Deutschland.

Version 1.0.6

Bugfix: Fehlerhafte Überprüfung der Adresse, bei vorhandenen Einträgen wurden nicht gefunden. (Wenn Sonderzeichen in der Adresse vorhanden waren)

Version 1.0.5

Updatefehler korrigiert

Warenkorb-AGB check findet nun nur beim Modus der vorgelagerten Prüfung statt.

Version 1.0.4

Nutzerdatenabfrage optimiert & Template für die AGB-Box im ajax_cart.tpl angepasst.

Version 1.0.3

Version 1.0.2

  • Debug-Einstellung hinzugefügt.
  • Matrix Fenster auf 40 Daten voreingestellt

Version 1.0.1

Version 1.0.0

Version 0.0.1

Infos zum Hersteller

1 Erweiterungen
1.5 Ø-Bewertung

Version:

49,00 €  * / pro Monat

Zuletzt angesehen