Ready Dies ist ein speziell für Shopware 6 entwickeltes Plugin
Boniversal Api
Aktuelle Version:

Version:

Kostenlose Version
Kostenlos
Nutzbar in:
Nicht verfügbar
Diese/s Erweiterung/Theme kann nicht in einem Shopware Cloud Shop verwendet werden.
Cloud
Self-hosted
Support
Plugin Details
  • damn755048190229f
  • digital art media nova GmbH
  • 1.0.3
  • 30.11.2020
  • de_DE en_GB
  • 6.1.0 – 6.1.6
    6.2.0 – 6.2.3
    6.3.0.0 – 6.3.0.2
    6.3.1.0 – 6.3.1.1
    6.3.2.0 – 6.3.2.1
    6.3.3.0 – 6.3.3.1
    6.3.4.0
Um Ihnen eine bestmögliche Qualität anbieten zu können, wurde dieses Plug-In für die... mehr

Produktinformationen

Um Ihnen eine bestmögliche Qualität anbieten zu können, wurde dieses Plug-In für die Bonitätsprüfung in enger Zusammenarbeit mit der Creditreform Boniversum GmbH entwickelt. Mit diesem Plug-In können Sie ganz einfach Bonitätsprüfungen mithilfe des VERITA Score der Creditreform Boniversum GmbH in den Shop integrieren, um Betrugsfällen vorzubeugen. Für die Nutzung des VERITA Score ist ein Account bei der Creditreform Boniversum GmbH zu beantragen, hierzu können Sie unter https://www.boniversum.de/loesungen/kontakt-fuer-unternehmen/ Kontakt für die Erstellung eines Accounts aufnehmen.


Sie benötigen folgende Daten:

Kundennummer

Passwort

Entscheidungsmatrix

Panel-Login (https://panel.boniversal.de)


Features:

Ein Highlight dieses Plugins ist, dass zwischen einer vor- und nachgelagerten Prüfung entschieden werden kann und dies sogar ganz bequem über ein DropDown Menü. Bei einer vorgelagerten Prüfung, werden die Zahlungsarten bereits im Vorhinein ausgeblendet, welche für Ihre Shopkunden mit einem nicht ausreichenden Score aus Sicherheitsgründen nicht zur Verfügung stehen sollen. 


Bei der nachgelagerten Prüfung wird erst bei Bestellabschluss die Bonität geprüft, sobald eine unsichere Zahlungsart ausgewählt wurde und eine entsprechende Fehlermeldung ausgegeben, wenn Ihr Kunde nicht über die nötige Bonität verfügt. Sie als Shopbetreiber können dies entscheiden und einfach einstellen.


Über eine übersichtliche und einfach zu bedienende Oberfläche können Sie die Matrix konfigurieren. So kann die Entscheidungsmatrix, wie von der Creditreform Boniversum GmbH vorgegeben, nachgebildet werden. Die Zahlungsarten können in der Entscheidungsmatrix für jeden Score-Bereich separat zugeordnet und so für jeden möglichen Score unterschiedliche Zahlungsarten freigegeben werden. Sämtliche Anfragen und Entscheidungen werden im boniversal Backend übersichtlich und komfortabel geloggt. Dieses Logfile kann auf Wunsch im Backend eingesehen werden.


Kurz & knapp:

  • einfache Installation über den Shopware Plug-In-Manager
  • einfache und bequeme Konfiguration über das boniversal Backend
  • mehr Umsatz durch die Option „Rechnungskauf“
  • Erhöhung der Conversionrate
  • Abbruchquoten im Bestellprozess werden minimiert, da die Option „Kauf auf Rechnung“ angeboten werden kann
  • das Risiko von Zahlungsausfällen wird minimiert
  • Bonitätsprüfung in Echtzeit – rund um die Uhr
  • integrierte Adressprüfung und Adressverifizierung
  • ausführliche Log-Funktion im Panel
  • Sie entscheiden bei welchem Risiko Sie Ihrem Kunden welche Zahlungsart anbieten
  • Sie entscheiden, ob Sie eine vorgelagerte oder nachgelagerte Abfrage wünschen
  • kosteneffizient da Sie bei der nachgelagerten Bonitätsprüfung bestimmte Zahlungsarten aus der Abfrage ausschließen können (bei Vorkasse zum Beispiel)
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr

Kundenbewertungen

Installationsanleitung

  1. Installieren Sie das Plugin über den Plugin-Manager.
  2. Erstellen Sie sich einen Account auf https://panel.boniversal.de
  3. Warten Sie auf Ihre Freischaltung
  4. Hinterlegen Sie Ihre Boniversum-API-Daten im Profilbereich des Panels
  5. Erstellen Sie ihre Shopkonfiguration unter "Shops", dort erhalten Sie auch die Boniversal-API Daten, welche Sie in den Plugin Einstellungen hinterlegen müssen.
  6. Erstellen Sie sich eine Matrix-Gruppe, bzw. Konfigurieren Sie sich die Standard-Gruppe so um, dass diese zu Ihrem Shop passt. Wählen Sie hierbei die Zahlungsarten aus, welche bei dem jeweiligen Eintrag ausgegeben werden sollen. (Achtung: Sie können mehrere Zahlungsarten einem Matrixeintrag zuordnen)
  7. Erstellen Sie die Daten für Ihren Shop. Wählen Sie hierbei die Matrix-Gruppe aus, dies Sie im Schritt zuvor angelegt haben. Ordnen Sie dem Shop nun auch die vorhandenen Zahlungsarten zu. Die in Ihrem Shop verfügbaren Zahlungsarten-IDs werden in der Plugin Konfiguration in einer übersichtlichen Tabelle dargestellt.
  8. Wählen Sie eine Fallback Zahlungsart aus, diese wird verwendet, wenn keine Verbindung zum Server aufgebaut werden konnte, oder aber wenn in der Matrix keine Zahlungsart für den Shopkunden ausgeliefert werden kann.
  9. Das Plugin ist nun startbereit

Änderungen

Version 1.0.3

Checkout Finish Prozess überarbeitet

Black- & Whitelisting von Kunden hinzugefügt.

Version 1.0.1

Konfigurations Optionen geändert

Version 1.0.0

Plugin Release Version

Infos zum Hersteller

digital art media nova GmbH digital art media nova GmbH 1 Erweiterungen Keine Bewertungen
Aktuelle Version:

Version:

Kostenlose Version
Kostenlos

Zuletzt angesehen