ShipStation | Alle Shops und Versanddienstleister mit einer App managen

ShipStation | Alle Shops und Versanddienstleister mit einer App managen

Dieses Plugin wird nicht mehr weiterentwickelt. Finde ähnliche Plugins im Store.
Quelloffen
18 Downloads
Responsive

Version:

Kostenlose Version
Kostenlos

Support durch ShipStation

    ship171318762151f
  • 1.0.2
  • 06.03.2019
  • en_GB
  • von ShipStation
  • 5.2.0 – 5.2.27
    5.3.0 – 5.3.7
    5.4.0 – 5.4.6
    5.5.0 – 5.5.10
Sparen Sie Zeit und Geld mit ShipStation, der Komplettlösung zum Versand all Ihrer Bestellungen... mehr

Produktinformationen

Sparen Sie Zeit und Geld mit ShipStation, der Komplettlösung zum Versand all Ihrer Bestellungen – egal, auf welchen Plattformen Sie verkaufen. ShipStation hat mehr als 50 verschiedenen Marktplätze und Onlineshop-Plattformen direkt angebunden. Managen Sie z.B. Ihre Shopware-Bestellungen, ihre Amazon und eBay Logistik in einer einzigen App, die alles kann.

Drucken Sie Versandetiketten für alle Bestellungen in einem System: ShipStation bietet Ihnen alle etablierten Dienstleister. Versenden Sie beispielsweise von Großbritannien aus, können Sie ganz leicht Royal Mail, Hermes, DPD, DHL Express, UPS, FedEx und Parcelforce Labels drucken. Eine einzelne Versandmarke oder gleich Tausende auf einmal. Mit jedem handelsüblichen Drucker. Sogar vom Handy aus.

Kunden können entweder ein bereits vorhandenes Konto – etwa Royal Mail OBA – verbinden oder von unseren Sonderkonditionen mit Hermes, DPD und Parcelforce profitieren: bis zu 78 % Rabatt auf den Standard-Portopreis. So finden Sie immer die beste Versandlösung.

Beeindrucken Sie Ihre Shopkunden außerdem mit Sendungsverfolgung und einem  Retouren-Portal – alles mit Ihrem Logo, alles abgestimmt auf Ihr Shopdesign. Mit über 150 direkten Integrationen bietet ShipStation einmalige Flexibilität: Wo immer Sie verkaufen. Wie auch immer Sie versenden. Warenbestandsverwaltung, Versand, Reklamationsbearbeitung – alles inclusive. Schon ab 9,- US-$ pro Monat.

30 Tage gratis testen: Jeder Händler hat einen ganzen Monat Zeit, sich kostenfrei von allen Vorteilen zu überzeugen. Dieser Probemonat ist völlig kostenfrei und unverbindlich. Es ist nicht einmal eine Kreditkarte erforderlich. Ihnen stehen alle Features uneingeschränkt zur Verfügung.

Unser Ecommerce-Expertenteam steht Ihnen gern rund um die Uhr mit Rat und Tat zur Seite. Damit auch Sie Zeit und Geld sparen. ShipStation – der Turbo für Ihre gesamte Logistik. Nicht umsonst ist ShipStation in den USA seit Jahren die von Kunden am besten bewertete und erfolgreichste App dieser Art.

ShipStation ist derzeit erhältlich für Händler, die von Großbritannien, den USA, Australien und Kanada aus versenden. Weitere Länder sind in Vorbereitung.

Als Agentur oder Shop-Entwickler können Sie sich auf partners.shipstation.com gern für unser attraktives Partnerprogramm registrieren. Sie erfahren dann als Erste, wenn wir in weiteren Länder starten und warum es sich lohnt, ShipStation zu empfehlen.

Beschreibung vergrößern

Video

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr

Kundenbewertungen

Durchschnittliche Kundenbewertung aus 1 Bewertungen:

Gesamt (1)
Funktionalität
Bedienung
Dokumentation
Support

It could be amazing and is badly needed

08.04.2019

But... the plugin is not actually currently functional. The support team were great, six weeks ago when it was discovered it does not actually link with Shopware but so far no fix. Annoying as Shipstation is a great product but it DOES NOT currently actually link to Shopware with this plugin.

Gesamt
Funktionalität
Bedienung
Dokumentation
Support

Installationsanleitung

Installation und Einstellungen des ShipStation Shopware Plug-ins

  1. Loggen Sie sich als Admin User in das Shopware Backend ein.
  2. Klicken Sie auf „Einstellungen”, dann auf „Plug-in-Manager”.
  3. Suchen Sie nach dem „ShipStation” Plug-In, dann installieren Sie diesen bitte.
  4. Nach Abschluss der Installation, öffnen Sie das Plug-in und wählen Sie den Reiter „Konfiguration” aus.
    AErsatzweise können Sie auch im Hauptmenü des Shopware Backends „Konfiguration” anklicken, dann „Grundeinstellungen”, Öffnen Sie dann „Weitere Einstellungen” und wählen Sie die ShipStation Integration aus.
  5. Legen Sie nun die gewünschten Einstellungen für Ihr ShipStation Konto fest. Da ShipStation derzeit nur in Englisch erhältlich ist, werden auch diese Einstellungen nicht in Deutsch angezeigt.
    Die ersten vier Auswahlfelder sortieren Ihre Bestellungen in ShipStation in drei Listen:
    • „Paid” = bezahlte Bestellungen, die sie somit versenden können.
    • „Completed” bezeichnet Bestellungen, die versendet wurden. Hier können Sie den Lieferstatus einsehen, je nach Versandform.
    • „Cancelled” zeigt vor allem stornierte Bestellungen an.
    • „On Hold” legt Bestellungen ab, bei denen es Gründe gibt, sie noch nicht zu versenden, etwa wenn die Produkte nicht auf Lager oder Fragen offen sind.

    Zuletzt wählen Sie noch die Gewichtseinheit aus: in dieser Einheit interpretiert ShipStation die Shopware-Daten. Die Gewichtseinheit des ShipStation Accounts selbst – sowie andere Verkaufskanäle, die Sie mit ShipStation abwickeln, werden dadurch nicht tangiert.
  6. „Speichern” Sie die Auswahl.

Richten Sie einen neuen Shopware Benutzer ein (Empfohlen)

  1. Im Shopware backend auf „Einstellungen” klicken, dann auf „Benutzerverwaltung”
  2. Klicken Sie auf „Benutzer hinzufügen”
  3. Richten Sie diesen Benutzernamen speziell zur Nutzung mit ShipStation ein. Achten Sie darauf, dass der API-Zugang für den Nutzer aktiviert ist.
    Dieser neue Nutzer muss kein Admin User sein, Sie können auch die weiteren Optionen ignorieren. Entscheidend ist der API-Zugang.
    Kopieren Sie den Nutzernamen und den API-Schlüssel – Sie benötigen diese Angaben, um Shopware und ShipStation zu verbinden.
  4. Klicken Sie auf „Speichern”.

HINWEIS:Wir empfehlen, einen neuen Nutzer anzulegen, damit Sie die mit ShipStation durchgeführten Vorgänge in den Shopware Backend-logs besser nachvollziehen können. Wenn Sie diesen Schritt überspringen möchten, müssen Sie einen Benutzernamen und API-Schlüssel für einen bereits eingerichteten Nutzer kopieren, um Shopware mit ShipStation zu verbinden.


Das Shopware-Konto mit ShipStation verbinden

  1. Öffnen Sie ein neues Browser-Fenster und loggen Sie sich in Ihr ShipStation-Konto ein. Hinweis: ShipStation ist derzeit nur in Englisch verfügbar.
  2. Gehen Sie zu „Account Settings” (Schraubschlüssel-Symbol oben rechts).
  3. Wählen Sie „Selling Channels” und dann „Store Set-up” in der linken Leiste
  4. Auf der neuen Seite, klicken Sie „ + Connect a Store or Marketplace”.
  5. Suche Sie nach „Custom Store” und klicken Sie auf das entsprechende Logo-Feld.
  6. üllen Sie die Felder wie folgt aus:
    URL to Custom XML Page: http://shopware.[Ihre Shopware ID].com/api/shipstation
    Username: Benutzername des neuen Shopware Nutzers
    Password: API Schlüssel des neuen Shopware Nutzers
  7. Damit die importierten Bestellungen in den richtigen Ordnern in ShipStation landen, füllen Sie nun bitte noch die „Custom Store” Status-Felder aus:
    Unpaid Status: notpaid (noch keine Zahlung)
    Paid Status: paid (Zahlung abgeschlossen)
    Shipped Status: shipped (versendet)
    Cancelled Status: cancelled (storniert)
    On-Hold Status: on-hold (Kein Versand bis auf weiteres)
  8. Klicken Sie auf „Test Connection”, dann „Connect”, falls der test erfolgreich verlief. Bei erfolgreichem Test richtet das System einen neuen „ShipStation Store” ein.
  9. Stellen Sie die „Store Time Zone” (Zeitzone) auf „(GMT+00:00) GMT Standard Time (Greenwich Mean Time: London)”.
  10. Füllen Sie die weiteren Details aus und sichern Sie mit „Save Changes”.

Änderungen

Version 1.0.2

- Auftragsstatus-Mapping implementieren

Version 1.0.1

Verschieben Sie den Endpunkt in den API-Abschnitt

Version 1.0.0

- Erste Veröffentlichung- Endpunkt für Aktualisierungsreihenfolge

Infos zum Hersteller

ShipStation ShipStation Shopware Technology Partner Shopware Technology Partner 1 Erweiterungen 2 Ø-Bewertung

Version:

Kostenlose Version
Kostenlos

Support durch ShipStation

Zuletzt angesehen