Silo Tool - PRG Pattern Integration

Silo Tool - PRG Pattern Integration

l Quelloffen
37 Downloads
Responsive

Version:

99,00 €  *
ODER erwirb diese Erweiterung in einem Bundle:
Conversion Junkies SEO Bundle
Internal Links
Seo für Einkaufswelten
Silo Tool - PRG Pattern Integration
500,00 €  * Statt 697,00 €  *
Dieser Hersteller reagiert sehr schnell auf Supportanfragen
    coju981967102192
  • 1.2.1
  • 04.09.2018
  • von Conversion Junkies
  • 5.1.0 – 5.1.6
    5.2.0 – 5.2.27
    5.3.0 – 5.3.7
    5.4.0 – 5.4.6
    5.5.0 – 5.5.4

Bundles

Für die gewählte Variante sind keine Bundles verfügbar. Für Bundle-Angebote wählen Sie bitte eine andere Variante aus.
Conversion Junkies SEO Bundle
Internal Links
Seo für Einkaufswelten
Silo Tool - PRG Pattern Integration
500,00 €  * Statt 697,00 €  *

Bundle anzeigen

Beim Speichern der Bundle-Konfiguration ist ein Fehler aufgetreten.
Internal Links
1x Internal Links
Conversion Junkies   499,00 €  *
Seo für Einkaufswelten
1x Seo für Einkaufswelten
Conversion Junkies   99,00 €  *
Silo Tool - PRG Pattern Integration
1x Silo Tool - PRG Pattern Integration
Conversion Junkies   99,00 €  *
Das PlugIn SiloTool – PRG Pattern implementiert die Methoden Siloing und PRG Pattern in... mehr

Produktinformationen

Das PlugIn SiloTool – PRG Pattern implementiert die Methoden Siloing und PRG Pattern in Shopware.

An wen richtet sich dies Plugin

Die vorgestellten Methoden gehören zu einem Spezialgebiet der Suchmaschinen-Optimierung (SEO), daher empfehlen wir das Plugin nur erfahrenen SEOs oder Agenturen.
Bevor Sie das Plugin in ihrem Liveshop einsetzen, sollten Sie es unbedingt in einer Testumgebung testen.

Die Methodik des PlugIns

Siloing

Unter Siloing versteht sich eine Methode zur Strukturierung von Webseiten und Onlineshops. Dem Besucher werden dadurch nur noch Links angezeigt, welche sich im gleichen Silo befinden. Im Onlineshop sind dies Rubriken und deren Unterkategorien. Mit dieser Methode wird eine rubrikübergreifende interne Verlinkung verhindert.

PRG Pattern

Das PRG Pattern beschreibt den Einsatz von Formularen als interne Verlinkung statt der üblichen Hyperlinks (mit dem Tag). Die gekennzeichneten Links werden zu Buttons in einem Formular geändert und das Formular wird an eine zentrale URL gesendet.

An dieser Stelle wird das Formular ausgewertet und die richtige URL, wie diese im Link vorher definiert war, berechnet. Anschließend wird mit einer 301-Weiterleitung der Besucher an das gewünschte Ziel geführt.

Wieso Filter in Onlineshops problematisch sind?

Suchmaschinen folgen jedem Link auf einer Webseite, um die Inhalte der gesamten Webseite zu verarbeiten und zu bewerten. Gerade Onlineshops haben zur besseren Suche und Auswahl der Produkte sogenannte Filter, also vom Kunden individuell auswählbare Einschränkungen anhand von produktspezifischen Eigenschaften, wie Farben, Größen, Preise, usw.

Durch den Einsatz von solchen Filtern entstehen schnell zusätzliche Produktübersichtsseiten ohne wirklichen Mehrwert für die Suchmaschine, da der Großteil der Produkte bereits in anderen Kategorien aufgenommen wurde.

Filter sind daher nur für Kunden und nicht für die Suchmaschinen vorteilhaft. Die Suchmaschinen indizieren im Normalfall alle weiteren Filterseiten und füllen ihren Index mit doppelten Inhalte (Duplicate Content) oder Seiten ohne Mehrwert (Thin Content). Shopware nutzt zur Bekämpfung dieser Seiten das “Canonical Tag”. Damit wird der Suchmaschine das “Original” gekennzeichnet, welches indiziert werden soll und die verschiedenen Abwandlungen.

Die Methode mit dem Canonical Tag bringt jedoch zwei Nachteile mit sich. Zum einen entstehen weiterhin unnötige Links, die durch das Canonical Tag auf sich selbst verlinken und die Linkjuice-Verteilung beeinflussen.

Zum anderen folgt Google diesen Links und verbraucht damit Crawling Budget, welches bei großen Onlineshops wertvoll ist.

Linkjuice Verteilung

Suchmaschinen bewerten jede Seite ihrer Webseite anhand vieler Faktoren. Ein Faktor zur Bewertung ist die interne Verlinkung. Jede Seite hat einen Wert, der sich durch externe und interne Links berechnet. Ein interner Link verteilt anteilig den Linkjuice dieser Seite zur Zielseite des Links. Zum besseren Verständnis sprechen wir nicht von einem absoluten Wert, sondern von einem relativen Wert. Zur Berechnung werden als Basis 100% gesetzt und diese durch die Anzahl der Links auf der Seite geteilt.

Beispiel

  • Eine Seite hat 3 Links. Also hat jeder Link genau ⅓ des Linkjuice.
  • Eine andere Seite hat 10 Links, damit hat jeder Link nur noch 1/10 also 10%.

Reduzieren wir durch Ausschließen irrelevanter Links die Anzahl der Links auf einer Seite, so verteilen die übrigen Links prozentual mehr Linkjuice auf wichtige Seiten, wie Kategorien und Produkte.

Welche Seiten sollte man ausschließen?

Wir empfehlen Seiten, die keine Rankingrelevanz für den eigenen Onlineshop haben mit dieser Methode auszuschließen. Es handelt sich dabei um Seiten wie

  • Impressum
  • Datenschutz
  • Widerruf
  • Rechtliche Vorabinformationen
  • Formulare

Was muss ich beim Ausschließen beachten?

Die Suchmaschinen Crawler können so gekennzeichneten Links nicht mehr folgen und darin verlinkte Unterseiten nicht mehr sehen. Seiten, die Sie bei Google positionieren möchten, sollten immer durch den Crawler auffindbar sein. Er sollte weiterhin von der Startseite aus über die Produktkategorien alle wichtigen Produkte erreichen können.

Funktionsweise

Kategorien und Produkte:

Nach Installation des Plugins erscheint der Reiter “Silotool” bei Kategorien und Produkten.

Darin wird der gesamte Kategorie-Baum des Onlineshops angezeigt und Sie können für jede Kategorie oder jedes Produkt individuell bestimmen, welche Kategorie ausgeschlossen werden soll.

Shopseiten:

Als Erweiterung der Shopseiten können Sie global definieren, ob diese Seite über das PRG-Prinzip verlinkt wird oder weiterhin als normaler Link gekennzeichnet ist

Weitere Funktionen:

Die erste Version des Plugins bringt wichtige Funktionen zur Implementierung des PRG Patterns mit sich. Jedoch gibt es weitere Stellen in Shopware, die in Zukunft über unser Plugin mit dem PRG Pattern einstellbar sein werden. In den nächsten Version kommen diese Funktionen hinzu:

  • Ersetzung von Filtern und Sortierung als POST Formular, um Crawling Budget zu sparen
  • Integration in Herstellerseiten
  • Integration in Blog

Wie bei unseren anderen PlugIns möchten wir gern Kompatibilität mit anderen PlugIns langfristig herstellen. Nutzen Sie ein PlugIn, welche auf Funktionen von unserem PlugIn zugreifen soll, können Sie sich gern mit uns in Verbindung setzen.

Roadmap:

Controller Funktion: Artikel per PRG Pattern verlinken

100%

Siloing: Zubehör und Ähnliche Artikel per PRG Pattern

0%

Kombination mit Internal Links

0%

PHP 7 Kompatibel

Unsere Plugins sind auf PHP 7.0 und PHP 7.1 Servern getestet.
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr

Kundenbewertungen

Installationsanleitung

Backend über backend:Beziehen Sie das Plugin bequem über den Plugin Manager und installieren und aktivieren es darauf.Manuelle Installation:Laden Sie das Plugin in das Verzeichnis /engine/Shopware/Plugins/Community/Frontend.Anschließend finden Sie das Plugin im Plugin Manager und können es aktivieren.

Änderungen

Version 1.2.1

Bugfix: Zweites Footer Menu und Top Menu wurden nicht als PRG Methode markiert. Nun werden alle aktivierten Links als POST Formular versendet

Version 1.1.2

Bugfix: Im Megamenu wurde keine 3. Ebene angezeigt

Version 1.1.1

Bugfix: Kategorie Template


Version 1.1.0

Subshopfähigkeit verbessert

Version 1.0.0

Infos zum Hersteller

9 Erweiterungen
1 1 0
5 Ø-Bewertung

Version:

99,00 €  *

Zuletzt angesehen