SAP OCI 5.0 für Shopware

SAP OCI 5.0 für Shopware

Version:

495,00 €  *
Quelloffen
16 Downloads
Dieses Plugin ist für Shopware 6 verfügbar Shopware 6 Signet
Voraussichtlich verfügbar ab Okt. 2020
Dieser Hersteller reagiert sehr schnell auf Supportanfragen
    netzd83974262358
  • 1.0.2
  • 10.02.2020
  • de_DE
  • von netzdirektion
  • 5.5.0 – 5.5.10
    5.6.0 – 5.6.4
Unser Plugin "SAP OCI 5.0 für Shopware" ermöglicht Ihnen die Anbindung von verschiedenen... mehr

Produktinformationen

Unser Plugin "SAP OCI 5.0 für Shopware" ermöglicht Ihnen die Anbindung von verschiedenen Procurement-Systemen an Ihre Shopware-Installation. Es werden neben dem klassischen Punchout die Funktionen "BACKGROUND_SEARCH", "DETAIL", "VALIDATE und "SOURCING" unterstützt. Sie haben die Möglichkeit die OCI-Funktionen für jeden Shopware-Kunden einzeln zu aktivieren und die Zugangsdaten für ihn zu hinterlegen.

Funktionen in der Übersicht

  • Anzeige der kundenindividuellen Punchout-Adresse in Mein Konto, wenn aktiviert
  • Verwaltung von zusätzlich OCI-Benutzerdaten für jedes Kundenkonto
  • Unterstützung der Funktionen "BACKGROUND_SEARCH", "DETAIL", "VALIDATE" und "SOURCING"
  • Technische Verhinderung des Zugriffs auf Mein Konto und. Checkout für OCI Sessions
  • Implementierung von diversen eigenen Exceptions für die schnelle Fehleranalyse

Notiz an Entwickler

  • das Plugin wurde für Shopware 5.5.7 implementiert
  • für jede der OCI-Funktionen existiert eine Handler-Klasse welche angepasst werden kann
  • einfache Implementierung von eigenen Handler-Klassen

Für OCI-Bestellungen wird die Session-Variabel "$netzdOci.isOciSession" gesetzt und die entsprechenden Templates für den Warenkorb-Button werden überschrieben.

Hiervon sind folgende Template-Blöcke betroffen:

  • frontend.checkout.cart.frontend_checkout_actions_confirm
  • frontend.checkout.cart.frontend_checkout_actions_confirm_bottom
  • frontend.checkout.ajax_cart.frontend_checkout_ajax_cart_button_container

Achtung, zum jetzigen Zeitpunkt ist das Feldmapping fest vorgegeben und kann nicht modifiziert, aber im Template um eigene Felder erweitert werden. Hierzu wird ein entsprechendes Filter Event "Netzdirektion_Oci_Filter_Punchout_Data" von uns ausgelöst über das Sie die an SAP übertragenen Daten noch manipulieren können. Das Mapping der Felder kann dann durch Erweiterung des Templates "frontend/punchout/punchout_item.tpl" geändert werden.

Systemanforderungen

  • das Plugin ist nur mit PHP >= 7.0 kompatibel
  • der SAMEORIGIN-Header in der .htaccess-File muss um die URL des Quellsystems erweitert werden. Alternativ kann zu Testzwecken auch der Header entfernt werden, hierzu kann bspw. die betreffende Zeile einfach auskommentiert werden:
# Header append X-Frame-Options SAMEORIGIN

Aussichten

  • Integration eines kundenindividuellen Feld-Mappings das der Endkunde selbst durchführen kann
  • Erweiterung des Plugins um cXML Fähigkeiten
Beschreibung vergrößern
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr

Kundenbewertungen

Installationsanleitung

SAP OCI für einen Kunden einrichten

Nach der Installation des Plugins können Sie an jedem Kundenkonto die Option OCI 5.0 Zugriff aktivieren.

Hierfür gehen Sie wie folgt vor:

  • zunächst wählen Sie den gewünschten Kunden im Shopware-Backend unter Kunden -> Kunden aus
  • scrollen Sie nun nach unten zu den Freitextfeldern, dort setzen Sie den Hacken für "OCI 5.0 Zugriff"
  • geben Sie das "OCI 5.0 Passwort" für den Benutzer an
  • geben Sie den Namen für den "OCI 5.0 Benutzer" an
  • wenn Sie alle Einstellungen vorgenommen haben drücken Sie auf speichern. Der Kunde kann nun die OCI-Funktionen in Ihrem Shop nutzen

Auf https://netzdirektion.de/oci/ können Sie die Funktionen eines Kunden vorab testen. Die Zugangsdaten für den Benutzer sind:

Benutzername: "benutzer"

Passwort: "passort"

Als Adresse können Sie:

https://shopware.netzdirektion.de/oci/handle

verwenden. In dem Shop ist unser OCI-Plugin bereits installiert.

Die Einsprung-Adresse für das System des Kunden wird dem Kunden im Bereich Mein Konto inkl. seiner Zugangsdaten angezeigt, so dass Sie sich hier um nichts kümmern müssen. In der nächsten Version erhält Ihr Kunde dort auch die Möglichkeit ein individuelles Mapping zu konfigurieren.

Die Einsprung-Adresse lautet https://<domain>/oci/handle und unterstützt ausschließlich die Übertragung per HTTP-POST Request. Die Parameter können Sie der nachfolgenden Liste entnehmen. 


Achtung: Es ist unter Umständen erforderlich, dass Sie den X-FRAME-ORIGIN Http-Header für Ihre OCI-Kunden deaktivieren. 


Bezeichnung: username

Wert: Benutzername der im Backend von Shopware konfiguriert wurde


Bezeichnung: password

Wert: Passwort das  im Backend von Shopware konfiguriert wurde


Bezeichnung: returntarget 

Wert: Optionale Angabe über den Zielframe des Punchout-Formulares


Bezeichnung: HOOK_URL

Wert: Rücksprungadresse


Bezeichnung: FUNCTION

Wert: Wenn benötigt: BACKGROUND_SEARCH, SOURCE, DETAIL, QUANTITY_CHECK oder VALIDATE

Änderungen

Version 1.0.2

Diese Version behebt einen Fehler bei dem der Ajax-Warenkorb einen falschen Warenkorbwert angezeigt hat, wenn die OCI-Session nicht neu aufgebaut wurde. 

Version 1.0.1

Beheben eines Fehlers bei dem der Warenkorb nicht geleert wurde, wenn eine bestehende OCI Session weiterverwendet wurde.

Version 1.0.0

Initiale Veröffentlichung

Infos zum Hersteller

netzdirektion netzdirektion Shopware Solution Partner Shopware Technology Partner Shopware Solution Partner Shopware Technology Partner 4 Zertifizierungen Developer SW5 1 Developer Advanced SW5 1 Template Designer SW5 1 Template Developer SW5 1 Developer SW6 0 Developer Advanced SW6 0 Template Designer SW6 0 Template Designer Advanced SW6 0 5 Erweiterungen Keine Bewertungen

Version:

495,00 €  *

Zuletzt angesehen